icon flag - enenglish

Aufbauen der Körperspannung

(1) Ausgangsposition

(2) Knie leicht beugen

(3) Mit den Anden die Spannung in Po und Bauchmuskeln spüren

(4) Schultern zurückziehen

Anleitung

Heute übst Du wie die Asiaten im Kampfsport eine stabile Körperposition, damit Dich nichts mehr umhaut. (1) Stelle dich dazu locker vor einen Spiegel. Deine Füße stehen schulterbreit auseinander und leicht nach außen gedreht. (2) Jetzt beuge ganz leicht die Knie und achte darauf, dass Du in Deinen Oberschenkeln eine leichte Spannung spürst. Nun spanne auch noch Po und Bauchmuskeln an. Jetzt beuge Deine Knie noch ein wenig mehr und halte die Spannung in Bein, Bauch und Po. (3) Fasse mit einer Hand auf den Po, mit der anderen an den Bauch, spüre die Spannung in den Muskeln und schiebe das Becken zwischen Deinen Händen langsam nach vorne. (4) Wenn Du das geschafft hast, ziehe auch noch die Schultern etwas nach hinten. Achte aber darauf, dass das Becken stabil in der vorgeschobenen Position bleibt. Auch wenn es komisch aussieht, mache nun noch ein Doppelkinn. Bleibe 1 min so stehen, wie ein Krieger vor dem Angriff.

 

Wiederholung: 3x je 1 min. halten

Indikation

  • Hohlkreuz
  • schlaffer Haltung

Ziel

  • Körperspannung aufbauen 
  • Stärkung der Rumpf-Beweglichkeit
  • Bessere Ansteuerung der Muskulatur
  • Verbesserung der Wahrnehmung

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›