icon flag - enenglish

Herstellung – Gefräste Präzision

MIT HILFE MODERNSTER ANALYSETECHNIK WIRD MASS GENOMMEN, DIAGNOSTIZIERT UND GEFERTIGT.

PROPRIO®-Einlagen werden im Allgemeinen für anspruchsvolle Fälle eingesetzt, bei denen die Versorgung mitpassiv unterstützenden Einlagen bisher nicht zum gewünschten Therapieerfolg führte. Aus diesem Grund untersuchen die Orthopädiehandwerker eingehend die Haltung und Bewegung, um die auslösenden Momente von Schmerzen aufgrund ungünstiger Gelenkstellungen bzw. muskulärer Ungleichgewichte zu ermitteln.
Alle diese Messwerte fließen dann in die individuelle Fertigung einer Maßeinlage ein. Was früher nur mit stundenlangen Tüfteleien in der Werkstatt möglich war, ist heute Dank der modernen CNC-Frästechnik so herstellbar, dass die Einlage am Bildschirm ganz präzise auf den Fußabdruck konstruiert wird. Danach wird sie gefertigt und Millimeter für Millimeter mit Hilfe eines rotierenden Maschinen-Fräskopfes aus einem Weichschaummaterial passend auf eine spezielle Fußform und Indikation herausgefräst. Oft unterscheiden sich dabei die Modelle für den linken und rechten Fuß sogar voneinander.
Das Weichschaummaterial besteht je nach Einsatzgebiet aus unterschiedlichen Härtegraden, sogenannten Shore-Härten, die für die optimale Reizaufnahme und Druckverteilung unter der Fußsohle sorgen.
Damit für jeden Patienten das richtige Modell konstruiert wird, erfordert es ein geschultes Auge und fachlichen Sachverstand. Diesen haben sich die Orthopädiehandwerker durch intensive Schulungen und eine Zertifizierung zum „Sensomotorik-Therapeuten“ erworben.

CNC-Fräsmaschine

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›