icon flag - enenglish

Sensomotorische Einlagen bei neurologischen Erkrankungen

Mobilität gewinnen

Neurologische Erkrankungen sind komplex und für die Patienten oft mit erheblichen Einschränkungen im Alltag verbunden. PROPRIO®-Einlagen können in diesem Zusammenhang helfen, die Steh- und Gehfähigkeit zu verbessern.

Die passende Lösung für komplexe Probleme

Neurologische Erkrankungen bringen oft ein hohes Maß an Beeinträchtigungen im Alltag mit sich. Für viele Patienten ist ein definiertes Ziel, die größtmögliche Unabhängigkeit und Selbstständigkeit im täglichen Leben zu erhalten. Damit das gelingt, ist die Steh- und Gehfähigkeit eine wichtige Voraussetzung. Da neurologische Erkrankungen fast immer mit muskulären Über- oder Unterspannungen einhergehen, können hier neben der Krankengymnastik auch sensomotorische Einlagen hilfreich sein. Die PROPRIO-Einlage stimuliert gezielt die Sensoren der Körperwahrnehmung (Propriozeptoren). So wird Muskulatur angeregt oder entspannt, das Gangbild stabilisiert und die Patienten können oft im wahrsten Sinne wieder besser Fuß fassen.

Was leisten PROPRIO-NEURO-Einlagen?

Mit sensomotorischen Einlagen kann bei Neuro-Erkrankungen die Gangsicherheit verbessert werden.

  • Stabilisierung des Gangbildes
  • Entspannung bei erhöhtem Zug auf die Achillessehne
  • Reduzierung der Muskelspannung in der Wade
  • Verbesserung der Wahrnehmung über die Fußsohle

Häufige Beschwerden und Symptome

Bei folgenden Indikationen können PROPRIO®-Einlagen eine sinnvolle Ergänzung zur Therapie sein:

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›