icon flag - enenglish

Hallux rigidus

Der Begriff Hallux rigidus kommt von „rigide“ was soviel bedeutet wie „nicht beweglich“. Dabei ist eine Bewegungseinschränkung des Großzehengrundgelenkes durch Gelenkverschleiß erkennbar. Die Zehe lässt sich nur noch schwer oder gar nicht nach oben bewegen. Dadurch wird die Abrollung des Fußes meist sehr schmerzhaft. In ausgeprägten Fällen sollten starre Einlagen gefertigt werden, die die Großzehe ruhig stellen, um die Schmerzen bei der Fußabrollung zu verhindern. 

Handelt es sich aber um einen leichten und erst beginnenden Hallux rigidus - das heißt, das Gelenk ist zwar schon bewegungseingeschränkt, aber nicht vollständig rigide - können PROPRIO®-Einlagen helfen das Großzehengrundgelenk zu entlasten. Dies geschieht durch kleine handwerklich Veränderungen an der Einlage. Die Entlastung ist schnell spürbar und die Abrollung des Fußes wird bei den meisten Betroffenen erleichtert.

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›